+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Samstag +++

Formel 1: Wiederholt sich die Qualifying-Farce in Monza?: (09:33 Min.)

19:11 Uhr
Und Nissany?

Was sagt er zu seinem FP1? Hat immerhin Sebastian Vettel geschlagen! « Fühlt sich an, als ob ich guten Fortschritte seit meinem ersten FP1-Auftritt in Barcelona gemacht habe. Dort lief es gut, hier noch besser, also bin ich glücklich, zufrieden, und es war emotional, so eine legendäre Strecke erstmals in einem Formel-1-Auto zu fahren. Wie immer habe ich meine Emotionen ausgeblendet, hatte meinen Robot-Mode an und habe abgeliefert. » Wie auch im anschließenden F2-Qualifying, dass er mit einer (etwas überraschenden) fünften Startposition abschloss.

19:00 Uhr
Russell nicht mit Maximum

Nur ein Training heute für George Russell, nachdem er in FP1 Roy Nissany fahren lassen musste. « Wir sind bei meinem zweiten Low-Fuel-Run in eine ziemlich extreme Setup-Richtung gegangen und das war zu weit », erklärt Russell seinen letzten Platz in FP2. « Unsere Pace ist definitiv viel besser als das, was auf dem Papier zu sehen ist. Aber ich glaube nicht, dass wir unbedingt mit Alfa und Haas kämpfen können. Die Charakteristik dieser Strecke spielt gegen uns. »

18:50 Uhr
Red Bull vor Rätsel

« Der Soft-Reifen ist eine Katastrophe an unserem Auto », kommt es von Dr. Helmut Marko nah dem Training. Tiefe Sorgenfalten bei Red Bull, ihr Simulator-Team hat eine lange Nacht vor sich. Selbst mit Longruns, die besser sind als Renault, haben sie außerdem Angst vor der gelben Gefahr.

18:40 Uhr
Der Verkehr

Davon bekommen wir heute viel zu hören. Lewis Hamilton prognostiziert schon einen Albtraum. Also kein Spaziergang zur Pole? Teamkollege Bottas auch noch überrascht vom großen Vorsprung.

18:30 Uhr
COVID-19-Test-Update

Freitag ist’s, Formel 1 und FIA schicken das wöchentliche Update zu den durchgeführten Tests. 5.704 Tests gab es, zwei davon waren positiv. Wie immer gilt: Von FIA und F1 gibt es keine Identitäts-Informationen.

18:12 Uhr
Dämpfer-Problem bei Gasly

AlphaTauri gibt währenddessen klar Entwarnung, der Defekt am Ende der Session beim davor so starken Pierre Gasly war nichts Schlimmes. « Wir hatten leider ein kleines Problem mit einem Dämpfer auf dem Longrun, also mussten wir ein bisschen früher stoppen, aber generell sind wir ziemlich happy », sagt Pierre Gasly. « Das Low-Downforce-Setup für Monza funktioniert ganz gut, aber ich glaube, wir können uns noch immer ein bisschen verbessern für morgen. »

18:00 Uhr
Ricciardo verliert beste Runde

Die wichtigste gestrichene Runde ist wohl die von Daniel Ricciardo. Der Australier verlor seine Quali-Sim, eine 1:20.905 – das hätte ihm den dritten Platz eingebracht. So landete er auf Platz 15. « Ich habe keine großen Sorgen, das ist ein kleines Ding, und heute geht es darum, die Limits zu finden », meint Ricciardo. « Wir wissen: wenn wir morgen auf der Strecke bleiben, können wir diese Rundenzeiten fahren, und das sollte uns vorne im Klassement platzieren. »

17:50 Uhr
Track Limits

Die Anzahl an gestrichenen Runden hat im 2. Training eben deutlich zugenommen. Diesmal umfasst die Liste mit den protokollierten Übertretungen in der Parabolica 14 Einträge. Leclerc, zwei Mal Grosjean, Ricciardo, Vettel, zwei Mal Albon, Magnussen, Russell, zwei Mal Sainz, zwei Mal Verstappen, Norris.

17:40 Uhr
Ferrari vs. Mercedes

Auf der Strecke sehen sie sich dieses Jahr nicht, aber in den Pressekonferenzen gibt es reichlich Sticheleien zwischen den beiden Ex-WM-Rivalen. Mattia Binotto und Ferrari führen ja noch weiterhin ihren Protest gegen Racing Point. Ihnen geht es da um Klarheit bei Regelungen zum intellektuellen Eigentum. Aber kopiert wurde ja eigentlich ein Mercedes – daher Binotto: « Wenn ich Mercedes gewesen wäre, hätte ich protestiert, wenn jemand mich kopiert … »

17:30 Uhr
F2: Schumacher crasht!

01:54 Minuten vor Schluss, die letzten Runden laufen – und Mick Schumacher crasht aus Ascari heraus! Kopiert Max Verstappen, nur das Finale endet nicht so schön. Er schlägt anständig in die TecPro-Bande ein, damit ist Schluss. Callum Ilott hat sich die Pole davor geschnappt, Tsunoda hat sich neben ihm in die erste Reihe gestellt.

17:22 Uhr
F2: Runde zwei

10 Minuten nichts, dann kommen alle wieder gleichzeitig raus. Können sie sich weiterhin so verhältnismäßig zivilisiert benehmen und sich nicht blockieren? Abwarten. Noch 8 Minuten, vor Mick Schumacher streiten sich schon alle um Track Position.

17:12 Uhr
F2: Schumacher P1!

Guter Start in das Qualifying für Mick Schumacher, mit einer 1:32.277 übernimmt er nach den ersten Runs knapp die Spitze. Christian Lundgaard und Jehan Daruvala folgen. 18 Minuten vor Schluss kommen alle wieder an die Box.

17:00 Uhr
F2: Qualifying

Die letzten 30 Minuten des Tages gehören der Formel 2, die beginnt jetzt ihr Qualifying. Es sollte – sollte – besser laufen als die Farce in der Formel 3 eben. Schon allein deshalb, weil in der Formel 2 weniger Autos am Start sind. Yuki Tsunoda positionierte sich mit Trainings-Bestzeit heute wieder gut, kann er die nächste Pole holen?

16:50 Uhr
Binotto zu Vettel vs. Leclerc

Heute lief es für einen Ferrari-Piloten wieder deutlich besser als für den zweiten. Leclerc im Endresultat von FP2 0.230 Sekunden vor Vettel – warum läuft es für den Deutschen nicht. Auf unsere Nachfrage gab Teamchef Mattia Binotto eine deutliche Antwort.

16:40 Uhr
Zwei-Klassen-Gesellschaft

Auf eine Runde zeichnet sich heute ein sehr, sehr deutliches Bild ab. Abstand zwischen dem Zweiten Bottas und dem Dritten Lando Norris: 0.635 Sekunden. Abstand zwischen Norris und Sebastian Vettel auf P12: 0.644 Sekunden. McLaren, AlphaTauri, Racing Point, Renault und Ferrari sortieren sich da alle in einer Gruppe ein. Mit Red Bull – für die wir hoffen, dass das nicht alles war.

16:30 Uhr
ZIEL – FP2: HAMILTON HOLT BESTZEIT

Es hat sich ganz vorne nicht viel geändert. Hamilton und Bottas in ihrer eigenen Liga. Norris dank der späten schnellen Runde auf einer verbesserten Strecke knapp auf P3, vor Gasly und Verstappen. Windschatten, Verkehr und Track Limits mit Einfluss auf das Klassement.

16:25 Uhr
Norris P3!

Weckt uns aus der Longrun-Trance. Die Probleme am McLaren müssen dann wohl behoben sein, mit neuen Soft-Reifen hat sich Norris jetzt mit 0.897 Sekunden Rückstand auf Platz drei geschoben.

16:23 Uhr
Gasly meldet Problem

Er trägt einen ungewöhnlich klingenden AlphaTauri um die Strecke. « Ich habe ein Problem, das Auto hüpft am Heck », versucht er zu erklären. Die Red-Bull-Piloten währenddessen mit kleineren Ausritten. Verstappen zerstört den Teppich ausgangs der Parabolica, Albon muss in Kurve eins durch den Notausgang.

16:20 Uhr
Leclerc-Fast-Dreher

Inspiration vom Teamkollegen – Charles Leclerc kopiert beinahe Sebastian Vettel in der ersten Lesmo, fängt den Ferrari aber gerade noch ab. « Das Auto ist so schwer zu fahren », beklagt er sich am Funk, nachdem er durchs Gras pflügt.

16:15 Uhr
Vettel-Dreher

Eieiei. Aus der ersten Lesmo heraus rotiert er vor Daniel Ricciardo wild um die eigene Achse. Ricciardo kann ausweichen, Vettels Ferrari touchiert rückwärts ganz leicht die TecPro-Absperrung innen. « Auto ist ok, nur die Reifen bisschen kaputtgebremst », funkt Vettel und kommt an die Box.

16:07 Uhr
Longruns

Die schnellen Runden sind vorbei. Norris noch immer mit Problemen, er kommt immer wieder rein und raus. Defekt-Probleme. Hamilton wundert sich beim Probestart, dass etwas seine Zehen berührt hat. Scheint Mercedes’ größtes Problem des Tages zu sein.

15:54 Uhr
Leclerc zu Verkehr

« Was für ein Desaster », funkt Charles Leclerc. « Gut, ich meine, das ist gutes Training für das Qualifying, aber es wird ein Desaster sein. »

15:53 Uhr
Mercedes erlegt

Hamilton im Windschatten von Bottas auf P1, 1:20.192. Bottas 0.262 dahinter. Verstappen über eine Sekunde zurück. HAM. BOT. VER. Nein! Pierre Gasly rettet uns und schiebt sich vor auf P3. Sainz holt P5 – ohne Windschatten, sofern wir das beurteilen konnten, denn er fuhr gleich ganz zu Beginn raus. Ricciardo sollte da vorne dabei sein, er hat es aber in der Parabolica übertrieben. Seine Runde wurde daher gestrichen.

Pos. Fahrer Zeit
1 Hamilton 1:20.192
2 Bottas + 0.262
3 Gasly + 0.929
4 Verstappen + 1,036
5 Sainz + 1,121
6 Kvyat + 1,184
7 Stroll + 1,197
8 Leclerc + 1,311
9 Perez + 1,402
10 Ocon + 1,505

15:47 Uhr
Quali-Simulationen

Natürlich fahren alle gemeinsam raus. Natürlich. Man will ja Windschatten. « Großer Zug von 15 Autos auf der Strecke », warnt die Mercedes-Box Valtteri Bottas. Bringen sie das sortiert über die Linie? Nicht ganz, ein AlphaTauri fährt schon geradeaus durch die erste Schikane.

15:33 Uhr
Alle an der Box

Bottas fährt noch eine Runde, aber ohne Windschatten. Trotzdem kommt er bis auf 0.287 Sekunden an Hamilton heran. Alle sind nun zurück an der Box, und bereiten sich auf die Qualifying-Simulationen vor. Ferrari übrigens in Top-Form: Leclerc auf 15, Vettel auf 16. Norris in Problemen, er musste nach nur drei Runden in die Garage. Mechaniker wenden seinem Heck viel Aufmerksamkeit zu.

15:29 Uhr
Mercedes sortiert sich

Auf Medium kommt Hamilton, auf Hard Bottas. Letzterer leistet gleich einmal Windschattenhilfe für ersteren und zieht ihn auf den ersten Platz, mit 1:20.645. Dann nimmt Hamilton raus, wahrscheinlich zieht er nun Bottas um den Kurs. Verstappen stellt mit P3 die Standard-Reihung wieder her – HAMBOTVER.

15:22 Uhr
Stau-Sorgen

« Da wird es an einem Punkt einen Crash geben mit dem. Verdammter Albtraum », flucht George Russell. Der Verkehr ist dicht – Fahrer fahren schnelle Runden, nehmen dann raus und bummeln um den Kurs, um die Reifen abzukühlen.

15:19 Uhr
Spitze wartet

Pierre Gasly führt nach den ersten Runden mit 1:21.578, 0.478 Sekunden vor Lance Stroll. Max Verstappen, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas stehen noch an der Box und warten mit ihrem ersten Auftritt.

15:12 Uhr
Schon erste Outlap-Beschwerden

Romain Grosjean und Lance Stroll haben schon Spaß. Stroll bummelt aus der zweiten Lesmo heraus, Grosjean will nicht überholen. « Das ist nicht normal, so langsam zu fahren », klagt Grosjean, als Stroll einfach ausrollen lässt. Schließlich gibt Grosjean auf und schert aus – und prompt zieht Stroll vorne weg.

15:05 Uhr
Verstappen-Schrott

Max Verstappen muss sich in in FP2 erst einmal neu einfahren. Denn seinen Red Bull hat er im ersten Training mit einem Ritt über die Kerbs und in die Wand beschädigt. « Das Auto war nach diesem Crash nicht mehr das gleiche », sagt Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko im ORF-Interview. « Die Balance war verloren. Wir müssen schauen, es war sicher der Unterboden, hoffentlich sonst nichts. »

15:00 Uhr
GRÜN – FP2

Das zweite Training beginnt. 26 Grad Luft- und 44 Grad Streckentemperatur, es wird dann doch warm. Keiner fährt mehr raus.

14:55 Uhr
JETZT LIVE: 2. FREIES TRAINING

Weiter geht es mit FP2 der Formel 1. Wir liefern Live-Kommentar im Minutentakt im ganz oben verlinkten Session-Ticker, dort gibt es auch Platzierungen und Zeiten aller Fahrer.

14:48 Uhr
Rennleitung gibt neue Outlap-Regeln vor

Passend dazu hat die F1-Rennleitung gerade eine Klarstellung bezüglich des langsamen Fahren in Training und Qualifying veröffentlicht. In den Trainings werden die Fahrer aus Sicherheitsgründen davor gewarnt, nicht kreuz und quer zu fahren, um andere am Überholen zu hindern. In FP3 und im Qualifying wird außerdem eine Maximal-Zeit als Richtlinie gelten, die wird heute nach FP2 festgelegt. Anhand dieser Zeit wird beurteilt werden, ob ein Fahrer auf einer Outlap unnötig langsam fuhr.

14:44 Uhr
F3: Untersuchungen

Die 30 Minuten Qualifying sind vobei – was lediglich bedeutet, dass der Kampf um die Pole jetzt bei den Stewards weitergeht. Die Teams von ART, Prema und Trident werden wegen Blockierens gesammelt vorgeladen.

14:40 Uhr
F3: Chaos zum Schluss

Lange konnten sie sich beherrschen, jetzt werfen sie vorne die Nerven weg, weil der erste wohl nicht ohne Windschatten fahren will. Pourchaire legt mit einer 1:37.301 nach, Lirim Zendeli schnappt sich P2. Dann Alexander Smolyar, Liam Lawson und David Beckmann. Danach wollen mehrere Fahrer noch eine schnelle Runde anhängen, andere nehmen raus – und in der Curva Grande rollen sie links und rechts im Schritttempo. Zwei Mal Chaos. Ob da noch Untersuchungen folgen werden?

14:35 Uhr
F3: Letzte Runden

Beckmann auf dem letzten Run jetzt ganz an der Spitze – ohne Windschatten. Er beschwert sich schon am Funk beim Team. Dahinter versuchen sie sich noch zu sortieren – manche fahren zwei Aufwärmrunden, andere pushen schon. Theo Pourchaire übernimmt mit 1:37.764 jetzt mal deutlich die Spitze. Noch 4 Minuten.

14:29 Uhr
F3: ROT

Diesmal aber nicht wegen Windschatten-Spielchen. In der Curva Grande liegt, was wie ein Kühlgebläse mit Eis aussieht. Hat das jemand beim Rausfahren im Kühler vergessen? Ja, Hitech bei Liam Lawson. « Habt ihr die Kühler vergessen? Mann, der verdammte Kühler ist noch drin! », flucht der am Funk. Alle müssen an die Box, 08:56 Minuten noch auf der Uhr. Die Stewards werden sich den Zwischenfall anschauen.

14:22 Uhr
F3: Beckmann kontert

Dritte Runde, und diesmal holt sich Beckmann die Bestzeit. Frederik Vesti, Matteo Nannini, Theo Pourchaire, Jake Hughes, Calan Williams, Logan Sargeant dahinter alle innerhalb einer Zehntel. Klassische Windschatten-Affäre also. Noch 13 Minuten, jetzt kommen alle an die Box.

14:18 Uhr
F3-Chaos-Level: Durchschnitt

Haben es doch tatsächlich für den ersten Run geschafft, sich alle irgendwie zu sortieren. Jake Hughes mit der ersten Bestzeit, die im zweiten Umlauf aber Theo Pourchaire auf 1:38.050 runterdrückt. Hughes eine Tausendstel zurück. David Beckmann übernimmt P3, vor Oscar Piastri und Logan Sargeant. Viele mit Ausritten durch das Kiesbett, neuer Platz zum Überfahren des Autos ist Lesmo II. Strecke sieht schon wieder richtig dreckig aus.

14:05 Uhr
F3: Qualifying

So, kommt jetzt das erste echte Windschatten-Chaos? Die Formel 3 startet in ihr 30-minütiges Qualifying. Eine Session, die im Vorjahr sogar abgebrochen werden musste, weil sich die Fahrer nicht sortieren konnten, und dann auch Strafen nach sich zog. Dieses Jahr sind es genauso viele Fahrer, Unmengen an Rookies – und wenn wir eines wissen, dann dass niemand freiwillig auf Windschatten verzichten will.

13:50 Uhr
Track Limits – Parabolica

Die F1-Fahrer scheinen sich zumindest halbwegs zu bemühen, dort innerhalb der weißen Linien zu bleiben. Acht Runden wurden während FP1 gestrichen – Albon zweimal, Norris dreimal, und Gasly, Bottas und Vettel je einmal. Wo sie alle auch Probleme haben ist in der Ausfahrt der Della-Roggia-Schikane, aber dort gibt es noch ein altmodisches Kiesbett, da braucht es keine Streichungen.

Gefühlt jeder Fahrer war nach der Variante della Roggia schon im Kies - Foto: LAT Images

Gefühlt jeder Fahrer war nach der Variante della Roggia schon im Kies

13:41 Uhr
F2: Tsunoda holt Bestzeit

Am ersten Platz ändert sich nichts mehr, Tsunodas 1:32.169 hält. Renault-Junior Christian Lundgaard, nach mehreren schlechten Wochenenden auf Formsuche, kommt aber mit einer 1:32.227 knapp heran. Mazepin, Ticktum und Armstrong komplettieren die Top-fünf. Callum Ilott belegt P6, Mick Schumacher P7, Robert Shwartzman P12. Schumacher verlor die letzten Minuten in der Box, mit Ingenieuren in seinem Motorraum.

13:22 Uhr
F2: Kapitaler Motorschaden

In der ersten Schikane löst sich Guilherme Samaias Motor jetzt in Rauch auf. Samaia schafft es noch von der Strecke und steigt aus, während eine riesige Rauchwolke aus dem Heck des Autos aufsteigt. Da ist Schluss.

13:18 Uhr
F2: Tsunoda führt

Halbzeit im F2-Training, und Tsunoda präsentiert sich bis jetzt stark. Ohne Windschatten-Hilfe hat er sich mit 1:32.169 an die Spitze gesetzt, vor Nikita Mazepin, Dan Ticktum und marcus Armstrong. Mick Schumacher belebt P6. Und das Kiesbett ausgangs der Variante della Roggia wird wieder über die Strecke verteilt.

13:08 Uhr
F2: Erster Beinahe-Crash

Natürlich beim Windschatten-Fahren. Roy Nissany will sich auf dem Weg hin zur Parabolica von Felipe Drugovich ziehen lassen. Drugovich zieht nach links, Nissany ebenfalls, und fährt dann fast auf die Wiese, als er überrascht feststellt, dass Drugovich ihn eigentlich rechts vorbeilassen wollte. Der Windschatten war aber gut – Nissany übernimmt mit 1:33.298 die Führung vor Mick Schumacher und Yuki Tsunoda.

13:05 Uhr
Team-Pressekonferenz

Verspricht heute Spannung. Zuerst muss Mattia Binotto beim Heimrennen antreten, gemeinsam mit Andreas Seidl und mit Pirelli-Mann Mario Isola. Im zweiten Teil kommen dann Toto Wolff, Cyril Abiteboul und zum letzten Mal vor ihrem Abtritt Claire Williams dran.

12:55 Uhr
F2: Training

Das übliche Programm in der Mittagspause bricht hier an. Gleich die Pressekonferenz der Teamchefs, auf der Strecke 45 Minuten lang Action in der Formel 2. Dort geht der Kampf um den Titel zwischen den Ferrari-Junioren weiter – Robert Shwartzman führt erneut, Callum Ilott ist dran. Mick Schumacher noch mit Chancen, aber immer noch ohne Sieg. Die Ferrari-Party ruinieren will Red Bulls Nachwuchs-Hoffnung Yuki Tsunoda.

12:50 Uhr
Letzte Ferrari-Flügel

Das letzte Etwas an Abtrieb scheint auch Ferrari für Monza endgültig entfernt zu haben. Noch weniger, und sie müssen den ganzen Heckflügel abbauen.

Ferrari SF1000 - Monza - Foto: LAT Images

Ferrari SF1000 – Monza

Ferrari SF1000 - Spa - Foto: LAT Images

Ferrari SF1000 – Spa

12:45 Uhr
Red Bull reduziert

Aber auch die Mercedes-Konkurrenz hat noch einmal deutlich an Abtrieb abgebaut, um in Monza auf Topspeed zu kommen. Bei Red Bull ist beispielsweise der Heckflügel ebenso deutlich dünner.

Red Bull RB16 - Monza - Foto: LAT Images

Red Bull RB16 – Monza

Red Bull RB16 - Spa - Foto: LAT Images

Red Bull RB16 – Spa

12:40 Uhr
Mercedes trimmt

In Spa fuhren sie noch mit relativ viel Abtrieb, was ihnen im kurvigen Mittelsektor gute Zeiten bescherte. Für Monza – hier gibt es keinen kurvigen Sektor – lässt nun auch Mercedes alles weg, was geht.

Mercedes W11 - Monza - Foto: LAT Images

Mercedes W11 – Monza

Mercedes W11 - Spa - Foto: LAT Images

Mercedes W11 – Spa

12:30 Uhr
ZIEL: BOTTAS HOLT BESTZEIT

Das Training geht ohne Zeitenverbesserungen zu Ende, alle fuhren auf alten Reifen. Valtteri Bottas damit klar vor Lewis Hamilton und noch klarer vor dem Rest der Welt. Ferrari wie erwartet nicht vorne dabei. Leclerc immerhin auf P11, Vettel hinter Roy Nissany auf P19.

12:29 Uhr
Gasly im Kies

Dreher kurz vor Schluss noch im Kiesbett, er dreht sich durch die Variante della Roggia rückwärts, kann sich aber selbst wieder ausgraben. Letzte Minute.

12:25 Uhr
Williams in der Kritik

Auch das kennen wir aus Trainings. Fahrer die sich über den Williams von Nicholas Latifi beschweren. Bottas läuft in den Lesmos auf Latifi auf – « Ich glaube, der ist blind » – und kommt dann auch vor der Parabolica hinter einem Williams an – « Diese Typen sind so blind. »

12:19 Uhr
Magnussen kaputt

Wäre kein erstes Freies Training, wenn nicht mindestens ein Haas noch vor dem Finish von technischen Problemen eingeholt wird. Kevin Magnussen hat ein Kühlproblem und muss aussteigen, das Team muss das Auto in der Garage aufbocken.

12:10 Uhr
Mercedes dominiert

So weit, so gut. 20 Minuten vor Schluss nichts Ungewöhnliches an der Spitze zu beobachten. Bottas vor Hamilton, dann große Lücke. Dann aber das Honda-Paket: Albon, Kvyat, Verstappen, Gasly alle unter einer Sekunde hinten. Im Mittelfeld ist es unsagbar knapp. Bester Ferrari: Leclerc auf P11, 1.201 dahinter. Vettel auf P19, immerhin vor Latifi und nur knapp hinter Roy Nissany.

Pos. Fahrer Zeit
1 Bottas 1:20.703
2 Hamilton + 0.245
3 Albon + 0.797
4 Kvyat + 0.852
5 Verstappen + 0.938
6 Gasly + 0.964
7 Perez + 1,044
8 Norris + 1,044
9 Ricciardo + 1,086
10 Sainz + 1,118

12:00 Uhr
Windschatten-Suche

Ein großes Paket Autos kommt gemeinsam aus der Box, viele wollen sich auf Soft und Medium zum ersten Mal auf Qualifying einschießen. Leclerc kommt später raus, und findet sich alleine wieder: « Wo ist das nächste Auto? Ich will für Quali trainieren. » Überall suchen sie Windschatten. Verstappen übrigens eben wieder raus aus der Box.

11:53 Uhr
Kimi!

Ziemlich tote Hose heute. Da niemand rausfahren will, unterhält uns die Bildregie mit Closeups von Red Bull, die Verstappens Auto reparieren, vorne und hinten an Aufhängung arbeiten. Auch FIA-Techniker Jo Bauer kommt vorbei und wirft einen Blick drauf. Nach erneut fast einer Viertelstunde Pause kommt endlich wieder jemand raus, Räikkönen traut sich. Grosjean, Magnussen und Nissany folgen dahinter.

11:45 Uhr
Strecke leer

Viel zu reparieren gibt es nur bei Red Bull, aber auch sonst ist niemand bis jetzt wieder zurück auf die Strecke gekommen. Schließlich ist es Halbzeit, und alle müssen ihren ersten Reifensatz sowieso abgeben.

11:39 Uhr
ROT – Verstappen im Kies

Verstappen pusht durch Ascari, uh, uh, uh – den fängt er nicht mehr ab. Im Mittelteil dreht er sich raus, über die hohen Kerbs, landet im Kiesbett am Ausgang, schlägt leicht in die TecPro-Barriere ein und rasiert sich den Frontflügel ab. Er schafft es, rückwärts aus dem Kiesbett zu schieben, aber da wird die Session schon unterbrochen.

11:36 Uhr
Track Limits, Track Limits

Immer und immer wieder tauchen Rundenzeiten auf dem Timing-Screen auf und verschwinden kurz darauf wieder – gestrichen wegen Track Limits. Mit der weißen Linie in der Parabolica scheinen die Fahrer ziemliche Probleme zu haben – Albon und Bottas gehören zu den prominentesten Opfern, denen Zeiten gestrichen wurden. Momentan führt Hamilton mit 1:21.676 vor Verstappen (+ 0.277) und Ricciardo, auf Hard. Dann Albon auf Medium, Stroll und Perez auf Hard.

11:30 Uhr
Kiesbett wird rearrangiert

Das Kiesbett am Ausgang der Variante della Roggia bleibt in der Formel 1 weiterhin beliebt. Im F3-Training wurde es schon auf die Strecke verlegt, dann von den Streckenposten wieder zurück an den angestammten Platz verfrachtet. Aber die ersten F1-Fahrer fahren nun dort raus und bringen das Zeug wieder raus auf den Asphalt.

11:21 Uhr
Autos kommen

Nach einer Viertelstunde kommen endlich wieder Autos raus auf die Strecke, Albon und Räikkönen bewegen sich. Dann Ocon. Die Motivation mitten im dritten Triple-Header scheint so hoch wie nie. Rundenzeiten haben wir noch immer keine stehen.

11:10 Uhr
Neuer Vettel-Helm

Kein Fahrer auf der Strecke, also machen wir mit Helmdesigns weiter. Sebastian Vettel ist ebenfalls mit speziellem Monza-Helm unterwegs. Italien-Flagge ergänzt, für das letzte Mal Monza im Ferrari.

11:05 Uhr
Nissany on track!

Und hier kommt er – Roy Nissany darf endlich die Kupplung loslassen! Besser wird’s nicht für ihn werden, diese Prognose wagen wir. Er sitzt übrigens im Auto von George Russell.

11:00 Uhr
GRÜN – 1. Freies Training

Die Boxengasse öffnet, 90 Minuten laufen. Wetter: Luft 23 Grad, Strecke 32 Grad. Sebastian Vettel ist der erste Fahrer auf der Strecke, Pizza-Zusteller Lando Norris folgt gleich dahinter.

10:55 Uhr
JETZT LIVE: 1. FREIES TRAINING

Gleich geht es los, und wir legen los. Im ganz oben verlinkten Session-Ticker gibt es wie üblich Live-Kommentar im Minutentakt sowie alle Positionen und Zeiten der Fahrer.

10:45 Uhr
Roy Nissany im Williams

Zum zweiten Mal wird F2-Legende Roy Nissany an diesem Wochenende für ein Training im Williams sitzen. Nissany bekam in der Vorschau-Presseaussendung von Williams daher auch das längste Zitat, und machte das Meiste daraus: « Es wird sicher emotional, aber wie immer werde ich meinen Robot-Mode anschalten um sicherzustellen, dass ich vollauf fokussiert sein werde, um meinen Job für das Team zu erledigen. In dieser FP1-Session werde ich mehr Erfahrung haben, größeres Selbstvertrauen, und fühle mich noch besser, bevor ich ins Auto springe. » Schluss-Satz als Höhepunkt: « Ich bin scharf drauf, ins Auto zu steigen und dieses Kupplungs-Pedal loszulassen. » Yeah!

10:43 Uhr
Ferrari vs. Mercedes

Sebastian Vettel kommt mit dem Fahrrad am Eingang an, Mercedes packt die großen Geschütze aus. Gut, so nahe werden sie sich im Rennen nicht mehr kommen.

Vettel vs. Hamilton, 2020 - Foto: LAT Images

Vettel vs. Hamilton, 2020

10:39 Uhr
Norris mit neuem Helm

Ein Italien-Special für den McLaren-Piloten. Wird es schwierig machen, sich im Training zu konzentrieren und nicht die ganze Zeit schon an das Mittagessen zu denken.

10:35 Uhr
Sainz-Motor

Die letzten Vorbereitungen auf das F1-Training laufen jetzt, und bei McLaren wird der Motor von Carlos Sainz gleich gründlichen Tests unterzogen werden, nachdem er in Spa einen Start des Spaniers verhinderte. « Er hatte ein Sensorproblem im Motor, was dann ein einen Motormodus außerhalb der Operationsbedingungen ausgelöst hat, was wiederum zu Explosionen im Auspuff führte », erklärt Teamchef Andreas Seidl. « Renault sagt, sie haben Maßnahmen eingeführt, um das in Zukunft zu verhindern. »

10:20 Uhr
F3: ZIEL – Schumacher-Bestzeit

David Schumachers Bestzeit kann nicht mehr unterboten werden. Teamkollege Clement Novalak kommt noch nahe, seine Zeit wird aber wegen Track Limits gestrichen. David Beckmann übernimmt mit 0.238 Sekunden Rückstand P2, dann Doohan. Logan Sargeant auf P4, sein Meisterschafts-Gegner Oscar Piastri aber wohl mit Windschatten-Pech, und auch mit einem Ausritt in der Variante della Roggia. Nur P21.

10:17 Uhr
F3: Letzte schnelle Runden

Theo Pourchaire läuft wieder heiß, kennen wir schon von den letzten Rennen. Denn er steckt mal wieder im Verkehr, die Windschatten-Kolonnen sind am Abschluss überall. David Schumacher übernimmt 4 Minuten vor Schluss die Führung mit 1:38.096, Jack Doohan 0.294 dahinter. Dann Richard Verschoor und Logan Sargeant.

10:08 Uhr
F3: Schotter-Chaos

Das Kiesbett ausgangs der Variante della Roggia wird in diesem Training gerne besucht. Konsequenz: Inzwischen ist fast so viel Kies auf der Strecke wie abseits davon. Eine riesige Sauerei, nur die Ideallinie ist halbwegs frei.

10:04 Uhr
F3: Enge Spitze

Auf den alten Reifen zu Session-Beginn hat sich Logan Sargeant einmal an die Spitze gesetzt, aber es ist ganz eng. Sargeant 1:38.604, David Beckmann 1:38.674. Dahinter Matteo Nannini, Liam Lawson und Sebastian Fernandez. Jetzt kommen gerade fast alle rein in die Box und beenden ihren ersten Run. Noch 16 Minuten.

09:58 Uhr
F3: Stau?

In der Formel 3 werden wir an diesem Wochenende die extremsten Windschatten-Spiele sehen, mit den F3-Autos ist noch mehr Vorteil daraus zu ziehen. Und im ersten Trainings-Teil sorgen die Windschatten-Kolonnen schon für erstes Chaos. Reihen von fünf und mehr Autos fahren eine schnelle Runde, nehmen dann raus und werden von anderen Autos auf schnellen Runden eingeholt. Das kann nur schlimmer werden. Nicht vergessen: Im Vorjahr brach die Rennleitung das Qualifying hier sogar ab, weil ihnen der Stau zu gefährlich wurde.

09:55 Uhr
F3: Vorletztes Wochenende

Für die Formel 3 bricht hier bereits die Schlussphase in der Meisterschaft an. Sie fahren nur mehr zwei Rennen hier, dann zwei in Mugello. Das heißt – die Meisterschaft ist effektiv ein Zweikampf zwischen Logan Sargeant (152 Punkte) und Oscar Piastri (145). David Beckmann liegt mit 111.5 Punkten auf Platz drei, knapp vor Liam Lawson und Theo Pourchaire. Die anderen Deutschen? Lirim Zendeli jetzt auf P7, nach erstem Sieg in Spa. David Schumacher, Lukas Dunner und Sophia Flörsch noch ohne Punkte.

09:45 Uhr
F3: Erster Wheelie

Wie jedes Wochenende sehen wir schon in den ersten Minuten einen dramatischen Beinahe-Crash über einen der hohen orangefarbenen Kerbs. In der Variante del Rettifilo kürzt Lirim Zendeli ab, erwischt den Kerb, und trotz langsamer Fahrt steigt das Auto kurz, aber massiv auf. Er kommt wieder sicher zurück auf seine vier Räder, aber die Aufhängung muss ordentlich einstecken. Ausgangs der Variante della Roggia waren außerdem schon Igor Fraga und Dennis Hauger im Kies.

09:35 Uhr
F3 – Training: GRÜN

Bei strahlendem Sonnenschein , 21 Grad Lufttemperatur und 25 Grad Streckentemperatur gehen die ersten F3-Autos raus auf die Strecke. Ihre einzigen 45 Minuten Training laufen.

09:30 Uhr
Guten Morgen aus Monza!

Wir sind zurück, und legen in wenigen Minuten auf der Strecke los. Denn das Training der Formel 3 eröffnet gleich den Freitag beim Italien-GP. Gleich im Anschluss dann das 1. Freie Training der Formel 1. Wir begleiten den ganzen Tag live im Ticker.



Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *