Viele Analysten haben eine glänzende Zukunft für die Robotik prognostiziert. Einige sagten sogar voraus, dass die Anzahl der installierten Roboter bis 2025 um dem Faktor Zwanzig steigen wird. Doch kann man diesen Zahlen glauben?

Indusrieroboter mit Greifer: Teuren, universell einsetzbaren Robotertypen mit aufwendiger Mechanik  wird im Robotermarkt ein weniger großes Wachstum prognostiziert. Foto: Jarmoluk/Bestgroup

Indusrieroboter mit Greifer: Teuren, universell einsetzbaren Robotertypen mit aufwendiger Mechanik wird im Robotermarkt ein weniger großes Wachstum prognostiziert.

Foto: Jarmoluk/Bestgroup

Während die Branche sehr stark brummt, bestätigen die aktuellen Zahlen nicht den vorhergesagten signifikanten Anstieg. Dabei hat sich die Landschaft der Roboterunternehmen in den letzten Jahren stark verändert. Statt ingenieurgetriebenen Herstellerfirmen für teure, universell einsetzbare Industrieroboter mit aufwendiger Mechanik und großen Traglasten wird der Robotermarkt von Low-Cost-Robotern für eine Vielzahl von Anwendungen oder Spezialrobotern geprägt. Insbesondere in Asien sind viele neue Firmen auf den Markt gekommen. China hat die Robotik als einen der Haupttreiber für die Strategie 2025 Made in China identifiziert und zählt 2020 bereits mehr als 800 Roboterunternehmen.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *